Ernährung und Hauswirtschaft

Zu diesem Berufsfeld gehören die Berufe:
• Koch/Köchin
• Hotelfachmann/frau
• Restaurantfachmann/frau
• Fachkraft im Gastgewerbe

und
• Bäcker/in
• Fachverkäufer/in für Lebensmittelhandwerk in der Bäckerei und der Konditorei

Die Grundstufen (1. Lehrjahr) haben zwei Tage pro Woche Berufsschulunterricht. Neben den allgemein bildenden Fächern werden z.B. die Lernfelder „Arbeiten in der Küche“ oder „Arbeiten im Service“ unterrichtet (gilt nur für den Gastronomiebereich). Die Fachstufen (2. und 3. Lehrjahr) besuchen einmal wöchentlich die BBS Cuxhaven und werden in den Fächern Englisch, Deutsch, Politik unterrichtet und unter anderem in den Lernfeldern „Speisen aus pflanzlichen Rohstoffen“, „Nachspeisen“ und in „Bankett“ sowie in „Aktionswoche“ unterrichtet.

Die sechs besten Auszubildenden des dritten Lehrjahres der Berufe Koch/Köchin, Hotelfachmann/frau und Restaurantfachmann/frau nehmen jedes Jahr an der Stadtmeisterschaft um die Neptunschale teil. Ausgetragen wird dieser Wettbewerb an den Berufsbildenden Schulen Cuxhaven seit 1995.  Er soll den Auszubildenden ein Forum sein, um die Leistungsbereitschaft der Jugendlichen zu zeigen und sie zu motivieren. Alle nehmen zunächst an einer schriftlichen Ausscheidung teil, die die besten sechs Auszubildenden jedes Berufes ermittelt.

Der praktische Teil wird jedes Jahr unter ein bestimmtes Motto gestellt. Aufgabe der  Köche/Köchinnen ist es, ein 4-Gang-Menü aus einem vorgegebenen Warenkorb zu erstellen und in fünf Stunden zu kreieren. Die Hotelfachleute beweisen sich z.B. im Housekeeping, in der Gästekorrespondenz oder im Service. Die Restaurantfachleute stellen Bargetränke her, decken einen Tisch ein, erstellen ein Menü und übernehmen  federführend den Service.

Jedes Jahr findet ebenfalls das „Europäische Kochfestival“ der Initiative EUROTOQUES® statt. Dabei kochen Betriebe aus Deutschland, Frankreich und etlichen anderen europäischen Ländern gleichzeitig Gerichte aus Lebensmitteln der jeweiligen Region und Saison. Die BBS Cuxhaven nehmen als einzige deutsche Schule daran teil. Die Schüler kochen dabei selbstentwickelte Gerichte, die an alle  interessierten Schüler/innen und Lehrer/innen der BBS Cux-haven verkauft werden. Köche stellen beim Kochfestival die Verknüpfung zwischen den Produkten der Region und der Kochkunst her – zu einem kleinen Preis für die Gäste an diesem Tag. Indem regionale und saisonale Produkte verwendet werden, soll darauf aufmerksam gemacht werden, was vor der Haustür wächst und gedeiht.

Die Grundstufen der Hotel-, Restaurantfachleute und der Fachkräfte im Gastgewerbe werden unterrichtet in Deutsch, Englisch, Politik. Hinzu kommen die Lernfelder „Arbeiten in der Küche“ und „Arbeiten im Service“. Unter bestimmten Voraussetzungen können Kleinprojekte wie z.B. ein Frühstücksbuffet oder einen Caféshop realisiert werden. Sie gestalten außerdem Blumengestecke und andere Dekorationen.

Die Fachstufen des zweiten Lehrjahres werden unter anderem in den Lernfeldern „Beratung und Verkauf“ sowie „Wirtschaftsdienst“  geschult. Im dritten Lehrjahr werden den Hotelfachleuten Lernfelder wie „Arbeiten im Empfangsbereich“ oder „Arbeiten im Verkauf“, den Restaurantfachleuten „Restaurantorganisation“ oder „Getränkepflege und -verkauf“, vermittelt. Außerdem werden Hotelflyer mit allgemeinen Infos zu einem fiktiven Hotel oder Menükarten erstellt oder eine neue Hotelzimmereinrichtung geplant.

Das dritte Lehrjahr der Bäcker/innen und Fachverkäufer/innen für Lebensmittelhandwerk in der Bäckerei führt speziell ein Projekt zur Ver tiefung des gesamten Spektrums der anfallenden Arbeiten in einer Bäckerei durch. Das beginnt mit dem Aussuchen der zu verkaufenden Produkte für die „Übungsbäckerei“, geht über das Kalkulieren von Produktpreisen und der Mengen für den Zutateneinkauf, bis hin zum Verkauf der selbst hergestellen Produkte an die Schüler/innen und Lehrer/innen der BBS Cuxhaven.

Die „Übungsbäckerei“ hat z.B. folgende Aufgaben: den Verkaufsstand gestalten, das Ausarbeiten und Lernen der Produktbeschreibungen und Zusammensetzungen und Aufgeben der Zutatenbestellung.

Die Auszubildenden lernen so alle Aspekte Ihrer eigenen Berufe, aber auch die Zusammenarbeit mit den Auszubildenden des jeweils anderen Berufes. Den Ansporn gute Arbeit zu leisten gibt nicht nur die Zeugnisnote am Projektende, sondern auch, das zwei „Übungsbäckereien“ als Konkurrenten im Kampf um die Kundschaft gegeneinander antreten.

Ansprechpartnerin: Frau Studiendirektorin Meyer

Ansprechpartner:  Herr Studiendirektor Kirf