Fahrzeugtechnik

Zu dem Berufsfeld gehört der Beruf:

  • KFZ ­Mechatroniker/in

Der Beruf des KFZ-Mechatronikers hat sich in den zurückliegenden Jahren grundlegend gewandelt. Zeigte sich in früheren Zeiten eher das Bild des ölverschmierten Schraubers, so rückt heutzutage zunehmend die Elektronik sowie Steuerungs- und Regelungstechnik in das Zentrum des Berufsbildes.

Schon im 1. Lehrjahr üben die Auszubildenden mit ihren Messgeräten an Elektronikplatten, bevor es dann im 2. Lehrjahr mit modernen Werkstatttestern an unsere Schulungsfahrzeuge geht. Hier stehen die Motormanagementsysteme im Mittelpunkt. Im 3. Ausbildungsjahr nehmen Getriebe, Fahrwerks- und Bremssysteme breiten Raum ein. Die Überprüfung dieser Systeme im Fahreinsatz, die sowohl  mechanisch als auch regelungstechnisch immer anspruchsvoller werden, findet in Form eines Fahrsicherheitstrainings statt. Im vierten Ausbildungsjahr, zum Abschluss der Ausbildung also, werden alle Fahrzeugsysteme in Form eines CAN-Bus Systems (Türsteuereinheit) zusammengeführt. Hier können die Auszubildenden den Datenaustausch der Steuergeräte entschlüsseln und sogar aktiv eingreifen.

Ansprechpartner: Herr Oberstudienrat Haß