Sprachzertifikate

DELE

(Diploma de Español como Lengua Extranjera umfasst die Stufen A1 bis B2 des GER)
Das DELE ist ein international anerkanntes Zertifikat für Spanisch als Fremdsprache. Es bescheinigt die ersten drei Kompetenzniveaus des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER). Die Zertifikate werden vom Instituto Cervantes im Namen des spanischen Ministeriums für Erziehung und Wissenschaft vergeben.

Ansprechpartner: Frau Susanne Rademacher

 

Cambridge Certificate

Das Cambridge Certificate ist ein englisches Sprachzertifikat der Universität Cambridge für Nicht-Muttersprachler. Es wird jährlich von etwa 3 Millionen Menschen aus 130 Ländern abgelegt. Das Cambridge Certificate dient der Bescheinigung qualifizierter Englischkenntnisse und ist international bei Bildungseinrichtungen und Unternehmen anerkannt. Die Prüfungen basieren auf dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen und werden in folgenden Kategorien angeboten: Allgemeines Englisch, berufsbezogenes Englisch (z. B. Geschäftsenglisch), akademisches Englisch, Englisch für Kinder sowie Lehrqualifikationen. Ein erworbenes Cambridge Certificate ist lebenslang gültig.

Prüfungskategorien des Cambridge Certificate
A2: Key English Test (KET)
B1: Preliminary English Test (PET)
B2: First Certificate in English (FCE)
C1: Certificate in Advanced English (CAE)
C2: Certificate of Proficiency in English (CPE)
ab 2016/2017

Ansprechpartner: Frau Britta Setzer

 

TOEFL - Test of English as a Foreign Language

Der Test of English as a Foreign Language (TOEFL) ist ein standardisierter Test, in dem die Kenntnis der englischen Sprache von Nicht-Muttersprachlern überprüft wird. Der Test wird von vielen Universitäten im englischsprachigen Raum, insbesondere in den USA, als Zulassungsvoraussetzung anerkannt. Heutzutage sind es über 9.000 internationale Universitäten und Agenturen, die sich in Bezug auf die Zulassungsentscheidungen auf einen TOEFL-Test stützen.

Dieser wird weltweit vom Educational Testing Service (ETS) durchgeführt. Als Non-Profit Organisation hat es sich ETS als Ziel gesetzt, die weltweite Qualität und Fairness in der Bildung zu erhöhen und Bewertungen zu schaffen, die auf gründlicher Forschung basieren. Seit der Gründung im Jahr 1964 wurde der TOEFL-Test von fast 20 Millionen Personen durchgeführt, er umfasst die Niveaustufen B1 - C2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens.

Wann wird der TOEFL benötigt?

Die Absolvierung eines TOEFL-Tests ist für alle Personen ratsam, die ein Studium im englischsprachigen Ausland beabsichtigen, da viele Universitäten diesen Test als Zulassung voraussetzen. Bei Bachelor- oder Master-Studiengängen, die in englischer Sprache stattfinden, verlangen auch einige Hochschulen im Inland diesen Nachweis.

Ansprechpartner: Frau Britta Setzer

 

DELF

Das DELF ist (Diplôme d’Études en Langue Française)  ein international anerkanntes Zertifikat für Französisch als Fremdsprache. Es bescheinigt die ersten drei Kompetenzniveaus (A1-B1) des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER). Die Zertifikate werden vom französischen Ministerium für Bildung, Hochschulen und Forschung ausgestellt.
ab 2016/2017

Ansprechpartner: Frau Susanne Rademacher

Infoflyer des Kultusministeriums

kmk_Flyer_04_Aug2013_Seite_1 kmk_Flyer_04_Aug2013_Seite_2

Zur Geschichte des KMK Sprachenzertifikat ©

Das KMK-Fremdsprachenzertifikat bietet Schülerinnen und Schülern an Beruflichen Schulen die Möglichkeit, sich ihre Fremdsprachenkenntnisse gesondert zertifizieren zu lassen.

Warum?

Globalisierung und Europäische Integration führen dazu, dass im Berufsleben die Kommunikation in einer Fremdsprache immer wichtiger wird und sich Lebens- und Arbeitsräume von Deutschen immer häufiger außerhalb Deutschlands befinden. Die Kommunikationsfähigkeit in einer oder mehreren Fremdsprachen ist deshalb eine wichtige Grundfertigkeit.

Das KMK-Fremdsprachenzertifikat weist diese Grundfertigkeit aus und orientiert sich an europaweit bekannten Kompetenzen und Niveaustufen, so dass internationale Transparenz gewährleistet wird.

Arbeitgeber können die Fremdsprachenkompetenzen ihrer Bewerber mithilfe des Zertifikats besser einschätzen und vergleichen.

Es wird von der Schule verliehen und ist bundesweit anerkannt. Viele Unternehmen unterstützen bereits das KMK-Fremdsprachenzertifikat.

Zielgruppe:

Grundsätzlich haben alle Schülerinnen und Schüler in der beruflichen Bildung in allen Fachrichtungen die Möglichkeit, sich ihre Fremdsprachenkompetenzen durch das KMK-Fremdsprachenzertifikat bescheinigen zu lassen.

An den BBS Cuxhaven sind Britta Setzer und Axel Novy die Ansprechpartner für das KMK-Fremdsprachenzertifikat.

Britta Setzerb.setzer@bbs-cux.de

Axel Novya.novy@bbs-cux.de

Auch alle Fremdsprachenlehrerinnen und -lehrer informieren über individuelle Möglichkeiten und Voraussetzungen (z. B. über das angemessene Niveau).

Grundsätzlich gilt Folgendes:

  • Anmeldetermin Anfang November
  • Schriftliche Prüfung kurz vor den Osterferien
  • Mündliche Prüfung nach den Osterferien (spätestens bis Ende Mai)

Für das KMK-Fremdsprachenzertifikat wird eine Gebühr von 65 erhoben. Finanzielle Unterstützung erfahren einige Prüflinge durch ihre Ausbildungsbetriebe.

Weitere Informationen: http://www.nibis.de/nibis.php?menid=3059