Zweijährige Berufsfachschule – Sozialpädagogische(r) Assistentin oder Assistent

Weitere Informationen:

Bildungsziel

Die zweijährige Berufsfachschule ist angelegt, um Schülerinnen und Schülern Schlüsselqualifikationen für die Tätigkeit als Sozialassistentin und als Sozialassistent in verschiedenen elementarpädagogischen Arbeitsfeldern zu vermitteln. Vor allem aber ist der erfolgreiche Abschluss der Klasse II der zweijährigen Berufsfachschule Sozialassistenz Aufnahmevoraussetzung für die Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin und zum staatlich anerkannten Erzieher an der Fachschule Sozialpädagogik. Wobei im Fach Deutsch mind. die Note 3 und in den berufsbezogenen Lernbereichen -Theorie und Praxis ein Notendurchschnitt von 3 erreicht werden muss, um in die Fachschule Sozialpädagogik aufgenommen werden zu können.

 

In Teilzeitform: Zweijährige Berufsfachschule - Sozialpädagogische(r) Assistentin oder Assistent

Bildungsziel

Die zweijährige Berufsfachschule Sozialpädagogische Assistentin/Sozialpädagogischer Assistent ist angelegt, um Schülerinnen und Schülern Schlüsselqualifikationen für die Tätigkeit als Sozialpädagogische Assistentin/Sozialpädagogischer Assistent in verschiedenen pädagogischen Arbeitsfeldern zu vermitteln. Vor allem aber ist der erfolgreiche Abschluss der Klasse II der zweijährigen Berufsfachschule Sozialpädagogische Assistentin/Sozialpädagogischer Assistent Aufnahmevoraussetzung für die Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin und zum staatlich anerkannten Erzieher an der Fachschule Sozialpädagogik. Wobei im Fach Deutsch mind. die Note 3 und in den berufsbezogenen Lernbereichen -Theorie und Praxis ein Notendurchschnitt von 3 erreicht werden muss, um in die Fachschule Sozialpädagogik aufgenommen werden zu können.