„Echt krass!“ an der Berufsschule

„Echt krass!“ an der Berufsschule

Sexuelle Gewalt ist Thema der Ausstellung: „Echt krass!“– diesen Titel trägt eine Wanderausstellung zur Prävention von sexueller Gewalt unter Jugendlichen, dieam Mittwoch, 5. Februar, offiziell in der Cuxhavener Berufsschule eröffnet wird. Zielgruppen sind Schulklassen ab dem 8. Jahrgang. Eine Anmeldung zur Besichtigung ist erforderlich. Es gibt noch freie Termine. Die Ausstellung wurde vom Kieler Institut für Gewaltprävention entwickelt. Es ist die erste Wanderausstellung im deutschsprachigen Raum zu dieser Thematik.
Interaktive Gestaltung Das positive Konzept und die interaktive und alle Sinne ansprechende Gestaltung der Ausstellung bieten umfassende Möglichkeiten, das Thema im Unterricht und im Rahmen der Jugendarbeit aufzugreifen.

Über die Vermittlung von Präventionsbotschaften und Hilfestellen an die Mädchen und Jungen ab 14 Jahren hinaus bezieht das Ausstellungskonzept durch eine begleitende Informationsveranstaltung Eltern und durch eine Fortbildung die Lehrkräfte mit ein. Die Ausstellung startet mit einer Eröffnungsveranstaltung am 5. Februar um 16 Uhr in der BBS Cuxhaven.

Interessierte haben auch die Möglichkeit, am Sonnabend, 8. Februar, in der Zeit zwischen 9 bis 13 Uhr die Ausstellung in der Berufsschule in Cuxhaven anzuschauen und mit Mitgliedern des „Arbeitskreises gegen sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen im Landkreis“ ins Gespräch zu kommen. Die Ausstellung läuft bis zum 25. Februar.
Info und Anmeldung Für Informationen und Anmeldungen steht Kim Riga-Stüve (Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern des Landkreises Cuxhaven, Telefon: 04 71 / 958 97 40) zur Verfügung.